DEENCZ

Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker (m/w/d)

Fakten zur Ausbildung:

Ausbildungsdauer:

3,5 Jahre

benötigter Abschluss:

Realschulabschluss

Berufstyp:

anerkannter Ausbildungsberuf

Ausbildungsart:

duale Ausbildung bei der Industrie-und Handelskammer

Lernorte:

Karosseriewerke Dresden, IHK Bildungszentrum & Berufsschulzentrum für Wirtschaft und Technik in Pirna

Kurzbeschreibung des Berufsfeldes

Konstruktionsmechaniker/innen fertigen Metallbaukonstruktionen aller Art an. Die Einzelteile dieser Konstruktionen stellen sie anhand technischer Zeichnungen und Stücklisten zunächst im Betrieb her. Um diese später verschrauben zu können, kanten, biegen oder bohren sie Bleche, die sie ebenso wie Stahlträger vorher genau nach Maß mithilfe von Brennschneidern, Sägen oder CNC- gesteuerten Maschinen zuschneiden.
Schließlich übergeben sie den Kunden die Konstruktionen und Systeme, erläutern deren Handhabung, auftragsspezifische Besonderheiten und Sicherheitsvorschriften. Wartungs- und Instandsetzungsaufgaben, wie etwa die Überprüfung elektrotechnischer Komponenten der Steuerungstechnik an Förderanlagen, gehören ebenfalls zu ihrem Aufgabengebiet.

Voraussetzungen für den Beruf

Interesse an praktisch-konkreten Tätigkeiten
  • z.B. Schweißen, Verschrauben und Nieten von Metallbauteilen
  • z.B. Montieren und Demontieren von Metallkonstruktionen
  • z.B. Umformen und Trennen von Bauteilen und Metallkonstruktionen
Interesse an theoretisch-abstrakten Tätigkeiten
  • z.B. Programmieren von numerisch gesteuerten Werkzeugmaschinen oder Fertigungssystemen
  • z.B. systematisches Feststellen, Eingrenzen und Beheben von Fehlern und Störungen an Anlagen oder Anlagenteilen
Interesse an organisatorisch-prüfenden Tätigkeiten
  • z.B. Überprüfen elektrotechnischer Komponenten der Steuerungstechnik

Ausbildungsverlauf

1.und 2. Ausbildungsjahr
Als erstes erfährst du, wie die betriebliche und technische Kommunikation bei uns funktioniert. Es geht weiter mit dem Planen und Organisieren von Arbeiten und dem Bewerten der Ergebnisse. Denn danach sollst du lernen, Werk- und Hilfsstoffe zu unterscheiden, Bauteile herzustellen und zu fügen, zu trennen und umzuformen. Dabei wendest du technische Unterlagen an, wartest Betriebsmittel und verwendest Bearbeitungsmaschinen. Auch zur Steuerungstechnik und dem Montieren/Demontieren von Metallkonstruktionen lernst du etwas. Nach dem 2. Ausbildungsjahr findet der erste Teil der Abschlussprüfung statt.


3. und 4. Ausbildungsjahr
Nun vertiefst du das bisher Gelernte. Außerdem lernst du Geschäftsprozesse und Qualitätssicherungssysteme kennen. Nebenbei wird dir das Herstellen von Konstruktionen von Blechbauteilen und Profilen und das Herstellen und Anpassen von Produkten der Konstruktionstechnik beigebracht. In der Mitte des 4. Ausbildungsjahres findet der zweite Teil der Abschlussprüfung statt.

Arbeitszeiten

Die Arbeitszeiten oder Ausbildungszeiten sind natürlich abbhängig von deinem Alter und deinem Ausbildungsstand. Sie können zwischen Frühschicht und einem Schichtsystem variieren.

Bewerbung

Allgemeine Bewerbungstipps findest du >hier<.

 

Maschinenbediener (m/w/d)

Mechatroniker (m/w/d)

Werkzeugmechaniker (m/w/d)

Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)

KWD, KWD Automotive, Schnellecke, Spirit