Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker m/w

Fakten zur Ausbildung

Berufstyp: Anerkannter Ausbildungsberuf

Ausbildungsart: duale Ausbildung bei der Industrie & Handelskammer

Lernorte: Karosseriewerke Dresden, IHK Bildungszentrum & Berufsschulzentrum für Wirtschaft & Technik in Pirna

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Was sind deine Aufgaben bzw. Tätigkeiten

 
 

Zerspanungsmechaniker/innen stellen Präzisionsbauteile für technische Produkte aller Art aus verschiedenen Metallen her. Diese können z.B. Radnaben, Zahnräder, Motoren- und Turbinenteile sein. Sie richten ebenso Dreh-, Fräs- und Schleifmaschinen ein und modifizieren CNC-Maschinenprogramme zur optimalen Leistung. Dann spannen sie Metallteile und Werkzeuge in Maschinen ein, richten sie aus und setzen den Arbeitsprozess in Gang. Sie prüfen die Maße und die Oberflächenqualität ihrer Werkstücke den Vorgaben entsprechend. Bei einer Störung suchen sie mithilfe von Prüfverfahren bzw. -mitteln nach dem Grund und beseitigen das Problem. Darüber hinaus übernehmen sie Wartungs- oder Inspektionsaufgaben an ihren Maschinen.

INTERESSEN

 
 

Interesse an praktisch-konkreten Tätigkeiten
      z.B. Bearbeiten von Metall durch Drehen, Fräsen und Schleifen
      z.B. Arbeiten mit computergesteuerten Dreh- oder Fräsautomaten
      z.B. Bedienen von Dreh- und Fräsmaschinen
Interesse an organisatorisch-prüfenden Tätigkeiten
      z.B. Maschinentestläufe durchführen und protokollieren
      z.B. Kontrollieren und Dokumentieren der exakten Maßhaltigkeit von Werkstücken
Interesse an theoretisch-abstrakten Tätigkeiten
      z.B. Analysieren und Beurteilen von Fertigungsaufträgen auf technische Umsetzbarkeit